Globale Vegetationsmodellierung

Der überwiegende Teil der globalen Landmassen ist mit Pflanzen bedeckt. Entsprechend spielen diese eine wichtige Rolle beim Stoff- und Energieaustausch zwischen Land und Atmosphäre. Insbesondere durch die Bindung von atmosphärischem CO2 im Photosyntheseprozess bildet die Vegetation neben den Ozeanen und Inlandeismassen einen der "major players" im globalen Klimageschehen. 

Um die Rolle der Vegetation für das globale Klima näher zu untersuchen, wurde in der Arbeitsgruppe das Land- und Vegetationsmodell JSBACH entwickelt. In globalen Klimasimulationen untersuchen wir damit speziell die Rückkopplungen zwischen Klimasystem und globalem Kohlenstoffkreislauf.

Ehemalige Gruppenmitglieder

Su Young Cha, Philipp de Vrese (2016-2017), Ingrid Engvall, Helge Gößling (2008-2012), Suman Halder (2017-2019), Pinhsin Hu (2017-2018), Sirisha Kalidindi (2015-2019), Ute Karstens (2010-2015), Katharina Kern (2008-2010,2012-2015), Deike Kleberg, Wolfgang Knorr, Daniela Kracher (2010-2017), Ludwig Lierhammer (2013-2015), Andreas Miller, Caroline Narayan, Victoria Naipal (2012-2015), Bikash Parida (2007-2011), Olga Petrikova (2010-2013), Julia Pongratz (2008-2010), Rainer Schneck (2011-2013), Karl-Georg Schnitzler, Katsumasa Tanaka