15.02.
2018

MiKlip veröffentlicht dekadische Klimavorhersagen für 2018-2027 sowie Jahresprognose für 2018

Das Projekt MiKlip, unter der Leitung von Prof. Jochem Marotzke und koordiniert von Dr. Sebastian Hettrich am Max-Planck-Institut für Meteorologie, hat in diesem Monat seine dekadische Klimavorhersage für 2018-2027 online gestellt.

Dekadische Klimavorhersagen decken Zeiträume von mehreren Jahren bis zu einem Jahrzehnt ab. Sie schließen die Lücke...

[weiterlesen...]

15.02.
2018

Claudia Timmreck hat erfolgreich an der Universität Hamburg habilitiert

Dr. Claudia Timmreck, Wissenschaftlerin in der Gruppe „Mittlere und hohe Atmosphäre“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), hat am 29. Januar 2018 erfolgreich habilitiert.

In ihrem Habilitationsvortrag „How good are large volcanic eruptions as an analog for solar geoengineering?“ erläuterte sie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in...

[weiterlesen...]

09.02.
2018

Thorsten Mauritsen nimmt Ruf an die Universität Stockholm an

Dr. Thorsten Mauritsen, Gruppenleiter in der Abteilung „Atmosphäre im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), hat den Ruf an das Meteorologische Institut der Universität Stockholm (MISU) angenommen. 



Dr. Mauritsen studierte Physik und Meteorologie an den Universitäten in Kopenhagen und Stockholm, 2007 promovierte er in...

[weiterlesen...]

Das Max-Planck-Institut für Meteorologie

Unser Institut ist ein international anerkanntes Institut für Klimaforschung. Ziel des MPI-M ist es zu verstehen, wie und warum sich das Klima auf unserer Erde wandelt.

Das MPI-M besteht aus drei Abteilungen und betreibt, zusammen mit der Universität Hamburg, ein internationales Doktorandenprogramm:

Atmosphäre im Erdsystem

Land im Erdsystem

Ozean im Erdsystem

Doktorandenprogramm IMPRS-ESM

Zusätzlich arbeiten am Institut selbstständige Forschungsgruppen zu folgenden Themen: