Das MPI-M trauert um Benjamin Möbis

Nachruf von Professor Bjorn Stevens, Direktor der Abteilung Atmosphäre im Erdsystem am Max-Planck-Institut für Meteorologie

„Dear All,
Benjamin Möbis died over the weekend.  He was scuba diving.  
I don’t know any details. What I do know is that after learning to dive while in the IMPRS, he quickly became passionate about it, and it was a constant...

[weiterlesen...]

Stevens gratuliert Nordhaus zum Gewinn des BBVA Climate Change Awards

Der diesjährige Preisträger des Klimaforschungspreises BBVA Frontiers of Knowledge Award in der Kategorie Klimawandel ist Professor William Nordhaus. Präsident der diesjährigen Jury ist Prof. Bjorn Stevens, Direktor der Abteilung Atmosphäre im Erdsystem am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M). Prof. Nordhaus wird dafür ausgezeichnet,...

[weiterlesen...]

Auswirkungen der weltweiten Wald- und Weidewirtschaft auf den Kohlenstoffhaushalt sind viel größer und älter als bisher angenommen

Die menschliche Nutzung von Biomasse führte global zu einer Halbierung des in Vegetation gespeicherten Kohlenstoffs und damit zu einer massiven Freisetzung von CO2. Dabei hat die Nutzung der Wälder und natürlichen Grasländer für Wald- und Weidewirtschaft ähnlich große Auswirkungen wie die Abholzung von Wäldern für landwirtschaftliche Zwecke. Zu...

[weiterlesen...]

Rendezvous von Modellen und Daten: Herausforderungen und Chancen bei der Implementierung von Landmanagement in Erdsystemmodelle

Neben der Verbrennung fossiler Brennstoffe bestimmt die Landnutzung den menschengemachten Klimawandel. Doch um Landnutzung in Klimamodellen zu erfassen, benötigen wir ein ausreichendes Verständnis der zugrundeliegenden Prozesse und die für die Modelle notwendigen Eingangsdaten. In einer neuen Studie zeigt ein Wissenschaftlerteam unter der Leitung...

[weiterlesen...]

ERC Consolidator Grant für Thorsten Mauritsen

Der European Research Council (ERC) hat am 29. November 2017 die Namen der 329 Wissenschaftler*innen bekannt gegeben, die in der Ausschreibungsrunde 2017 einen Consolidator Grant erhalten werden. Dr. Thorsten Mauritsen, Gruppenleiter in der Abteilung „Atmosphäre im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) hat für seinen...

[weiterlesen...]

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

Das neue EU-Projekt „Nunataryuk“ erforscht die Permafrostgebiete der Welt. 28 Partner, davon zwei Forschungsgruppen am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) geleitet von Tatiana Ilyina (Biogeochemie des Ozeans in der Abteilung „Ozean im Erdsystem“) und von Victor Brovkin (Wechselwirkung Klima-Biogeosphäre in der Abteilung „Land im...

[weiterlesen...]

Sabine Egerer wirbelt Staub auf

Sabine Egerer, Doktorandin in der Abteilung "Land im Erdsystem" am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) stellte ihre Forschung auf der 'N2 Science Communication Conference' in Berlin mit einer 'Live Performance Simulation der Emission und des Transports von Saharastaub' vor. Diese Präsentation erregte einige Aufmerksamkeit und wurde mit...

[weiterlesen...]

MPI-M Wissenschaftler*innen unterstützen Veröffentlichung des Global Carbon Budget 2017

Heute wurde das Global Carbon Budget vom Global Carbon Project veröffentlicht, das seit 2006 jährlich veröffentlicht wird. Wie in den Vorjahren, wurde die Analyse des Kohlenstoffhaushalts von Forscher*innen des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) unterstützt. Die vielseitige Expertise des Instituts spiegelt sich in der Vielfalt der...

[weiterlesen...]

Deutsches Klima-Konsortium äußert sich zu UN-Klimagipfel in Bonn

Führende Forscher, die im Deutschen Klima-Konsortium e.V. (DKK) zusammengeschlossen sind, geben eine gemeinsame Erklärung zum UN-Klimagipfel in Bonn ab. Die 23. Klimakonferenz der Vertragsstaaten (COP23) sendet auch eine Botschaft nach Berlin, wo zurzeit die Parteien über die Bildung einer neuen Bundesregierung verhandeln. Die Auswirkungen des...

[weiterlesen...]

Kalmen in hochauflösenden Simulationen wiederentdeckt

Daniel Klocke, Matthias Brück, Cathy Hohenegger und Bjorn Stevens vom Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) präsentieren in einem kürzlich veröffentlichten Artikel neue sturmauflösende Simulationen, die zeigen, wie die Konvektion und ihre dazugehörige Zirkulation mit der größeren Zirkulation innerhalb der atlantischen Innertropischen...

[weiterlesen...]