Informationen für Mitarbeiter*innen

Die folgenden Maßnahmen treten unverzüglich in Kraft und gelten bis auf Weiteres, voraussichtlich bis mindestens 19. April einschließlich:

  1. Das MPI-M bleibt geöffnet und im Betrieb, wenn auch mit drastisch reduzierter persönlicher Anwesenheit. Alle sind verpflichtet, physischen Abstand zueinander zu wahren (mindestens zwei Meter) und strenge Hygienestandards zu beachten. Persönliche Treffen sollten mit allen Mitteln durch virtuelle Treffen ersetzt werden.
  2. Home Office wird mit Nachdruck für alle empfohlen, um persönliche Kontakte bei der Arbeit und auf dem Arbeitsweg zu reduzieren. Die Verwaltung, die Werkstatt sowie CIS haben Pläne entwickelt, um ihre jeweiligen Abläufe weiterzuführen, wenn auch mit reduzierter Präsenz vor Ort.
  3. Alle Dienstreisen sind untersagt, außer die explizite Genehmigung durch den Geschäftsführenden Direktor wurde erteilt.
  4. Alle Besprechungen sind untersagt, einschließlich Seminare, Abteilungs- und Gruppentreffen. Die Bibliothek bleibt geschlossen.
  5. Keine neuen Besucher und Gäste sind zugelassen.
  6. CIS wird uns über zusätzliche Möglichkeiten für Videokonferenzen informieren. Dadurch sollten wir unsere üblichen Treffen virtuell durchführen können. Bitte nutzen Sie alle Möglichkeiten, um mit Betreuern/Betreuerinnen, Betreuenden und Kollegen/Kolleginnen im Kontakt zu bleiben.
  7. Außerdem wird CIS uns über zusätzliche Kommunikationswege neben e-mail informieren ('mattermost'), für den Fall, dass unser e-mail-Service über die GWDG ausfällt.
  8. Reiner Letscher <reiner.letscher@mpimet.mpg.de> und Ulrike Kirchner ulrike.kirchner@mpimet.mpg.de> sind die Hauptansprechpartner für Corona-Angelegenheiten. Einer der Direktoren wird üblicherweise anwesend sein und kann die gesetzlich erforderlichen Unterschriften leisten. Bitte planen Sie Verzögerungen ein.
  9. Urlaubsanträge können per e-mail an Eva Fitek <fitek@vw.mpimet.mpg.de> geschickt werden. Die Unterschrift eines/r Gruppenleiters/in ist nicht erforderlich, aber natürlich die Zustimmung.
  10. Nach unserem Verständnis kann die Bescheinigung für eine Krankschreibung telefonisch von einem Arzt besorgt werden, ein Besuch in einer Praxis ist nicht erforderlich.
  11. Alle bisherigen Quarantäneregelungen für Rückkehrer aus Krisengebieten bleiben in Kraft, insbesondere die Anforderung, 14 Tage zu Hause zu bleiben.
  12. Die Corona-Task-Force trifft sich regelmäßig -- mindestens einmal wöchentlich -- um neue Entwicklungen zu bewerten und Sie sofort zu informieren.

Wir hoffen, eine Schließung des MPI-M abwenden zu können. Sollte dies jedoch geschehen, wird der Zugang zum Gebäude nur für einen sehr kleinen Personenkreis möglich sein. Die oben beschriebenen Maßnahmen versetzen uns hoffentlich selbst dann in die Lage, unsere Arbeitsbeziehungen weiterzuführen, auch wenn wir uns nicht persönlich treffen können.

Alles Gute, und bleiben Sie gesund!
Jochem Marotzke
(für das Kollegium und die Corona-Task-Force)