Fehlender „Iris-Effekt“ möglicher Grund für unterschätzte Veränderung des Wasserkreislaufs und hohe Klimasensitivität in Modellen

Dr. Thorsten Mauritsen, Wissenschaftler, und Prof. Bjorn Stevens, Direktor der Abteilung "Atmosphäre im Erdsystem" am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), schlagen in einer neuen Studie in Nature Geoscience...

Stellungnahme von Bjorn Stevens zur Publikation „Rethinking the lower bound on aerosol radiative forcing“

Prof. Dr. Bjorn Stevens, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie und Leiter der Abteilung "Atmosphäre im Erdsystem" nimmt Stellung zu Fragen zu seiner neuen Veröffentlichung Stevens, B. (2015). Rethinking the...

Wolken, Zirkulation und Klimasensitivität

Mit der globalen Erwärmung der Erdatmosphäre stellen sich eine Anzahl neuer Fragen zu dem Thema wie Wolken und Zirkulations-systeme reagieren. Diese Fragen sind sowohl intellektuell faszinierend als auch gesellschaftlich wichtig....

Internationales Symposium Hartmut Graßl zum 75. Geburtstag gewidmet: Klima – Wandel im Gipfeljahr 2015 – Für ein Zusammenspiel von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft

Am 18. März 2015 thematisierte das Symposium „Klima – Wandel im Gipfeljahr 2015 – Für ein Zusammenspiel von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft“ die Weltklimakonferenz in Paris, auf der im Dezember ein neues UN-Klimaabkommen...

Neues Buch: Die Zukunft des Klimas

Beim Max-Planck-Forum in Berlin stellte Jochem Marotzke, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), am 18. Februar 2015 zusammen mit Jan Minx vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ein neues Buch vor:...

Neuer Hochleistungsrechner “Mistral“ wird am DKRZ installiert

5. 03. 2015

Die Klimaforscher am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) nutzen als Hardware die Höchstleistungsrechner- und Datenspeichersysteme des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ). Die Klima- und Erdsystemmodelle der Forscher...

Jahreszeitenvorhersagen für Europa abhängig von El Niño und Variabilität der Stratosphäre

Klimavorhersagen für die nächste Jahreszeit, sog. saisonale Vorhersagen, werden häufig aus weiterentwickelten Wettervorhersagemodellen gewonnen. Wissenschaftler der Universität Hamburg um Prof. Johanna Baehr, des...

CliSAP Forscher erhalten halbe Million für Satellitenmission

Die Europäische Union unterstützt die Hamburger Meereis-Forschung in den nächsten drei Jahren mit rund einer halben Million Euro. Im Rahmen des jetzt bewilligten internationalen Projektes SPICES werden die CliSAP Forscher Dirk...

ICON-Modell nimmt beim DWD operationellen Betrieb auf

Seit dem 20. Januar 2015 benutzt der Deutsche Wetterdienst (DWD) das neue Atmosphärenmodell ICON für die operationelle globale Wettervorhersage. Das Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) freut sich sehr über diesen...

HErZ2 – Wolkenprojekt von MPI-M und Universität Hamburg bewilligt

Dr. Cathy Hohenegger und Prof. Dr. Bjorn Stevens, Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), haben sich zusammen mit Prof. Dr. Valerio Lucarini, Universität Hamburg, erfolgreich um die Bewilligung eines Forschungsprojekts in...

Treffer 1 bis 10 von 158
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>